Sendungsbewusstsein

Kritische Auseinandersetzung mit den Medien

Noch ein Text von Alvin H.Rosenfeld Mittwoch, 31. Januar 2007

Filed under: Allgemein — peet @ 18:37 Uhr
Tags: , ,

Vor einigen Monaten war ich von der Lektüre eines Artikels von Alvin Rosenfeld angenehm überrascht (Link). Vor einigen Tagen erschien eine kleine Abhandlung von ihm zum selben Thema (“Der Neoantisemitismus”), die nicht weniger wertvoll ist (Link). Sehr empfehlenswert.

 

Brumlik zum Film von Levy Mittwoch, 17. Januar 2007

Filed under: Deutschland,Film,Israel,Medien — peet @ 11:47 Uhr
Tags: ,

In der weiter laufenden Debatte um den Film von Dani Levy “Mein Hitler” hat sich Micha Brumlik geäußert. Sein Artikel wurde von der “Frankfurter Rundschau” gedruckt (Link). Eine Passage daraus zitiere ich, denn sie ist treffend:

Wenn diesem Film überhaupt ein grundsätzlicher Vorwurf zu machen ist, dann, dass er als Katalysator einer kollektiven Regression dient. Der Rückfall eines großen Teils des Publikums und der Kritik – gleichgültig ob nun der Großkritiker Kaiser anlässlich des Films über “typisch Jüdisches” und ganz ethnopluralistisch über “Respekt zwischen den Völkern” faselt oder Vertreter des Zentralrats der Juden das Filmchen für “untragbar” erklären – besteht darin, dass nun doch wieder Adolf Hitler für den industriell-handwerklichen Massenmord an sechs Millionen europäischer Juden persönlich verantwortlich gemacht wird. Staunen muss man immerhin darüber, dass Oliver Hirschbiegels Untergang, der einen mörderischen SS-Arzt sowie den technokratischen Verbrecher Albert Speer zu verantwortungsethisch geläuterten Nationalisten umgelogen hat, verglichen mit Daniel Levys Film glimpflich davon gekommen ist. Entsprechende Demarchen gegen den Untergang wurden jedenfalls nicht bekannt.

 

Fackel von Karl Kraus ist online Freitag, 12. Januar 2007

Filed under: Allgemein — peet @ 21:07 Uhr
Tags:

Die Österreichische Akademie der Wissenschaften hat die Zeitschrift “Fackel”, die eine Epoche bedeutete, online gestellt (Link). Schön. Mehr davon und dergleichen bitte.

 

Dani Levy hat einen Fehler begangen Mittwoch, 10. Januar 2007

Filed under: Deutschland,Film,Medien — peet @ 8:09 Uhr
Tags: ,

Der Streit über den neuen Hitler-Film ist sinnlos, aber viel mehr interessant als der Film selbst. Der Regisseur änderte den Film komplett nach der ersten Vorführung und meint jetzt, den neu montierten wollte er von Anfang an so haben. Ha-ha. Helge Schneider distanziert sich usw.

In der Zeitung “Wiesbadener Tagblatt” von heute fand ich die bis dato klarste Hinrichtung des Films, die Peter Müller durchexerziert hat:

“Mein Führer” ist eine halbherzige Farce geworden: ein bisschen Tabori, ein bisschen Chaplin, ein bisschen Benigni – ein großes unharmonisches Bisschen, bei dem der Moralist Levy sich irgendwie selbst im Weg steht und es nie schafft, den Gestus des angestrengten Autorenkinos abzulegen. Slapstick und Nonsens – ja, aber die versuchte Gleichzeitigkeit von Verballhornung des Nazi-Absurdistans und (ernst gemeinter) Psychologisierung will einfach nicht gelingen. (…)

So bleibt ein seltsam unentschiedener Filmstudentenstreich, der – für eine Komödie zu tragisch, für ein Drama zu absurd – als Mixtur letztlich nicht funktioniert.

 

Medienjournalisten an und für sich Freitag, 5. Januar 2007

Filed under: Allgemein — peet @ 9:10 Uhr
Tags:

In der heutigen NZZ findet sich ein guter Artikel von Stephan A. Weichert zum Thema “Defizite des Medienjournalismus”. Mir gefällts. Insbesondere die Idee mit den fünf Fallen.

 

 
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 27 Followern an