Sendungsbewusstsein

Kritische Auseinandersetzung mit den Medien

450 Tausend Palästinenser demonstrieren Montag, 28. Juni 2010

…und kein Wort wird darüber in Deutschland verloren. Warum? Ganz einfach. Weil sie sich diesmal über ihre in der Tat mißliche Lage in Libanon beklagen. Und das tun sie zu Recht. Schade, dass die deutschen Medien das ignorieren. Allerdings auch selbtsentlarvend ist das.
Übrigens sehr interessant ist es zu vergleichen, wie die Demo durch die Haaretz und durch den Daily Star geschildert wird. Unterschiede sind gravierend.

 

Mark Steyn: Gedanken beim Anblick eines jüdischen Friedhofs Sonntag, 20. Juni 2010

“The lesson of a jewish cemetery” – ein hervorragender Artikel von Mark Steyn, sehr lesenswert.
Zum Vergleich: Seit der Publizierung am 17.6.2010 sind mehr als 4500 Verlinkungen in English sichtbar, nur 1 (eins!) in Deutsch – bei der Achse des Guten.

 

Türkische Ex-Diplomaten kritisieren Erdogan Samstag, 19. Juni 2010

Filed under: Medien,Politik — peet @ 21:44 Uhr
Tags: , , ,

Die erste Kritik aus Türkei, klare Worte. Erdogan wird sich wohl ärgern. Gut. Warum so spät, warum so kleinlich, warum so wenig Resonanz?

 

Hannes Stein über Europas Zukunft Montag, 14. Juni 2010

Filed under: Deutschland,Geschichte,Islam — peet @ 7:25 Uhr
Tags: ,

Meine Schlussfolgerung: Wandert aus. Es lohnt den Streit nicht. Europa hat 1914 Harakiri begangen und sich 1933, damit der Selbstmord nur ja klappt, auch noch die Kugel gegeben, es hat alles in sich abgetötet, was gut, schön, zart oder einfach nur sonderbar war—dieser Kontinent ist nicht mehr zu retten. Nicht vor sich selbst. Wenn ihn die Muslime übernähmen (bitte, hier, ein Video, das Martin Riexinger mir geschickt hat), wäre das vielleicht noch das Beste, was ihm passieren könnte. [Link]

Eine neue Qualität. Wenn aber die Entwicklung das bestätigt, was dann? Ist das nur eine Meinung von dem, der selbst ausgewandert ist, oder eine treffende Analyse der Zustände?

 

Auch die FAZ sieht das ein Sonntag, 13. Juni 2010

Am 10.6.2010 hat die FAZ einen ruhigen und sachlichen Artikel von Joseph Croitoru publiziert. Darin sind die notwendigen Infos über die islamistische antisemitische Organisation IHH, über deren Unterstützer in der türkischen Regierung und deren Verbindungen zur Hamas aufgesammelt. Endlich ist ein Fachmann zum Schachzug gekommen. Irgendeine Reaktion der türkischen Community in Deuschland? Auu?

 

Die Gaza-Blockade funktioniert nicht!

Was ist das für eine Blockade, wenn der Hamas-Premier Hanija fast nur israelische Produkte auf dem Tisch hat? Nachdem die egyptische Seite den Durchgang zu Gaza eröffnet hat, kamen 9 egyptische Parlamentarier, allesamt von der Muslimischen Bruderschaft, nach Gaza. Sie wurden mit einem Festessen empfangen. Als sie auf dem Tisch israelische Gerichte und Produkte entdeckten, schrien sie Hanija an: “Shame on you!” (Link).

Das Leben erfindet Witze, wie sie kein Satiriker zustande bringen würde…

 

“We con the World” bleibt im Netz! Samstag, 12. Juni 2010

YouTube bleibt sich treu und macht bei der antiisraelischen Kampagne mit. Schon mehrere Videos wurden aus fadenscheinigen Gründen gelöscht, weil sie auf Israels Seite waren.

Der satirische Song “We con the world” – eine Parodie, die nach 2 Wochen schon von 3 Millionen Menschen angeklickt wurde, – soll nicht mehr bei YouTube erscheinen. Der Link führt ins Nichts, zum irren Texthinweis über die absurden Vorwürfe einer Rechtsverletzung, obwohl einige Kopien noch erreichbar sind.

Inzwischen sind weitere Kopien auch bei anderen Plattformen zu sehen, zum Beispiel bei Metacafe. Dort kann man auch die restlichen YouTube-Kopien sichten. Genauso bei dailymotion, die weiteren kommen bestimmt schnell nach. Einzelheiten lese man bei Caroline Glick nach, Kopienaustausch wird dort in den Kommentaren angeregt.

Schande über YouTube!

UPDATE: Weitere Kopien:

myvidster, Eyeblast,

 

 
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 27 Followern an