Sendungsbewusstsein

Kritische Auseinandersetzung mit den Medien

Iran im Hintergrund Donnerstag, 13. Juli 2006

Filed under: Allgemein — peet @ 7:24 Uhr
Tags: , ,

Ulrich W. Sahm hat heute als Erster zwei und zwei zusammengerechnet. Daten über die zeitliche Reihenfolge der Gespräche des iranischen Präsidenten mit den Vertretern der Terrorgruppen, die er unterstützt, und deren Aktivitäten belegen dies.

Selbst arabische Experten gehen mittlerweile davon aus, dass die islamistischen Extremisten – von Hamas über die Hisbollah bis hin zur Regierung in Teheran – ihre Propaganda und Aktionen gegen Israel koordinieren. Die jüngsten Ereignisse beweisen, dass der Nahost-Konflikt nicht nur ein Streit zwischen Israel und Palästinensern um ein paar Quadratkilometer Land ist, sondern ein umfassender Kampf islamistischer Ideologen gegen den Staat Israel.

Fachleute von „USA Today“ dagegen hatten Unrecht, wenn sie am 7.7.2006 sagten:

Iranian analysts described Ahmadinejad’s diatribe against Israel as populist bluster.

„Ahmadinejad is simply trying to attract global attention and create controversy. He likes it,“ said Yadollah Eslami, an analyst.

Die Hintergründe wurden allerdings schon am 30.6.2006 in der „Time“ beschrieben. Die Frage war deutlich:

Will Hizballah Go To War for Iran?

Ein Blogger Omar versucht, die Sache breiter zu sehen, mit dem Blick auf den Irak:

Iran, Syria, Hamas and Hizbollah have made it clear that their mission is to fight back the American plans in the Middle East, to me that is equal to saying that their mission is to stop Iraq from becoming a stable democratic country to prevent democracy from spreading to the rest of the region.

Those extremists do not understand the language of compromise and they do not believe in negotiating even if they declare the opposite.
They want a war and I think they’re going to get one.

Ich darf in diesem Zusammenhang noch einmal auf die Konferenz hinweisen, die der iranische Präsident neulich durchgeführt hat:

Iran does not recognize Israel and is opposed to a two-state solution to the Israeli-Palestinian conflict.

The foreign ministers of Arab nations attending the conference also condemned Israel for its „increasing aggression against the Palestinian people“ and attacked the „silence“ of the international community.

„The Arab foreign ministers participating in today’s Tehran meeting expressed their strong condemnation of this continuing and increasing aggression against the Palestinian people,“ Arab League Secretary General Amr Mussa said in a statement on behalf of officials from Bahrain, Egypt, Kuwait, Iraq, Jordan, Saudi Arabia and Syria.

The statement said the officials also „voiced sorrow over international silence, and held United Nations Security Council members responsible for the dangerous violations of international laws and treaties.“

Alles klar?

Advertisements
 

One Response to “Iran im Hintergrund”

  1. Zwei Fronten, ein Feind – der unheilvolle Einfluss der islamischen Republik Iran:

    http://martin-hagen.blogspot.com/2006/07/zwei-fronten-ein-feind.html


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s