Sendungsbewusstsein

Kritische Auseinandersetzung mit den Medien

Noch ein Beispiel von Manipulation mit Bildern Freitag, 11. August 2006

Filed under: Allgemein — peet @ 20:40 Uhr
Tags: , , ,

Soeben – für meine Begriffe mit ziemlicher Verspätung – habe ich im Newsletter-Archiv der israelischen Botschaft eine Richtigstellung gefunden, die ich noch in keinem Blog gesehen habe (Link):

Aus einer ersten Untersuchung über den Schaden an Meereslebewesen geht hervor, dass die Bilder, die die Nachrichtenagenturen über verletzte Flugvögel verbreitet haben, gefälscht sind und aus dem ersten Golfkrieg (Kormorane) stammen. Nach der gleichen Information gibt es in der betroffenen Region auch keine Lebewesen, die von Erdöl (o.ä.) überzogen wurden.

Das bezieht sich auf die Kollateralschäden der Bombardierung Beiruts. In der Nachricht wird außerdem betont:

Angesichts von Meldungen über einen Ölteppich vor der Küste des Libanon möchten wir betonen, dass Israel im Rahmen der UNEP (Umweltprogramm der Vereinten Nationen) und der REMPEC (Regional Marine Pollution Emergency Response Centre) Hilfe leistet, um eine ökologische Katastrophe in der Region zu vermeiden.

Aus einer ersten Untersuchung geht hervor, dass es sich um einen Heizöl-Fleck handelt, der sich im Meer anders als Erdöl oder andere Brennstoffe verhält. Außerdem wurde mitgeteilt, dass die Ausbreitung des Flecks im Nordlibanon gestoppt wurde. Der Fleck bleibt an der Küste und verteilt sich nicht im Meer.

Diese Meldung stammt vom 8.8.2006 und wurde von der Botschaft am 10.8. verbreitet. Ich habe bis jetzt in einer einzigen Zeitung darüber gelesen, die aber erst morgen erscheint („Die Presse“ vom 12.8: Link). Auch in keiner Nachrichtensendung wurden die Bilder, die wir alle gesehen haben, dementiert.

Advertisements
 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s