Sendungsbewusstsein

Kritische Auseinandersetzung mit den Medien

Rolf Verleger ist nicht zu vernachlässigen Montag, 4. Dezember 2006

Nach dem medialen Spektakel mit dem „guten Juden“ Verleger, den die TAZ und die „Süddeutsche“ vor einigen Monaten installiert haben, läuft die Sache wie von selbst weiter. Der Prof. reist durchs Land, sammelt Unterschriften und hält Vorträge. Zeitungen sind ausser sich vor Begeisterung. Ein schönes Beispiel ist heute bei der HNA (Kassel) nachzulesen. Die Zeitung heißt „Hessisch-Niedersächsische Allgemeine“, der Autor trägt den Namen Stefan Löwer und berichtet unter anderem (Link):

Die Zahl der Toten durch palästinensische Raketenangriffe auf Israel nennt Verleger „eine vernachlässigbare Größe gegenüber der Zahl der Opfer der israelischen Anti-Terror-Politik“.

Ich bin auf die weiteren Perlen gespannt, die noch kommen werden. Drei Leserbeiträge dazu verteilen sich folgendermaßen: Der eine macht Prof. Verleger auf seine Widersprüche aufmerksam. Der andere wünscht dem ersten den schnellen Weg nach Israel und die dritte ist noch verlegerischer als Verleger:

endlich stehen Juden auf und wehren sich gegen die Bevormundung durch den Zentralrat der Juden in Deutschland und üben Kritik an der israelischen Palästinenserpolitik. Wenn das israelische Volk nicht langsam aufwacht,gibt es bald nur noch Gewalt im Nahen Osten.

Prof. Verleger kann zufrieden sein. Seine Gefolgschaft wird sehr schnell wachsen. Ist sein Interview mit der „Jungen Freiheit“ schon geplant?

Advertisements
 

2 Responses to “Rolf Verleger ist nicht zu vernachlässigen”

  1. Stefan Löwer Says:

    Da ich als Autor des Artikels über einen Vortrag von Prof. Rolf Verleger persönlich genannt werde, möchte ich mich im Folgenden dazu äußern: Der Artikel ist ein sachlicher Bericht, der die Aussagen wiedergibt, die Rolf Verleger bei seinem Besuch in Kassel gemacht hat. In keiner Weise „feiert“ unsere Zeitungen diese Aussagen oder macht sie sich gar zu eigen. Wenn man in diesem Forum sich kritisch mit Zeitungen auseinander setzen will, sollte man auch verstehen, wie Zeitung gemacht wird. Eindeutig gekennzeichnet ist dieser Satz über palästinensische Raketenangriffe auf Israel als Zitat (!) von Herrn Verlger. Noch einmal: Diese Äußerungen spiegeln weder meine Meinung, noch die der Hessischen/Niedersächsischen Allgemeinen (HNA) wider.

    Mit freundlichen Grüßen
    Stefan Löwer, HNA

  2. peetgp Says:

    Vielen Dank für die Richtigstellung, für die Distanzierung und für die Belehrung auch. Die ersten zwei nehme ich gerne an, die dritte ist – in diesem Kontext – amüsant. Wenn Stefan möchte, können wir uns gerne auch damit auseinandersetzen, wie Zeitung gemacht wird. :-)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s