Sendungsbewusstsein

Kritische Auseinandersetzung mit den Medien

Die TAZ als Jude Freitag, 2. März 2007

Filed under: Allgemein — peet @ 8:50 Uhr
Tags: , ,

In der TAZ von heute schreibt Richard Rother über seinen Spaziergang durch Berlin mit einer Kippa auf dem Kopf (Link). Zu seinem Bedauern wurde er dabei nur ein paar mal angepöbelt, trotzdem geht es ihm dabei mulmig. Immerhin.

Kann man sich vorstellen, dass seinem Beispiel mehrere folgen?

Advertisements
 

One Response to “Die TAZ als Jude”

  1. schmetterlingsfrau Says:

    „Ein Mann bietet mir Kaffee an, fragt freundlich, ob ich Israeli sei. „Nein“, sage ich. „Nicht alle Juden sind Israelis, und nicht alle Israelis sind Juden.“

    Na dann ist ja alles paletti. Diese Aussage ist wahnsinnig wichtig. Sich immer von Israel distanzieren. Somit ist er ja ein guter Jude. Statt Kipa und Davidstern sollte er mal eine Israelflagge wehen lassen oder Hebräisch sprechen und so durch die Vierteln mit Migrationshintergrund.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s