Sendungsbewusstsein

Kritische Auseinandersetzung mit den Medien

Ephraim Karsh über Ilan Pappe Sonntag, 11. März 2007

Die Werbung, die Heiko Flottau für das neue Buch von Ilan Pappe in der „Süddeutschen“ geschrieben hat (Link), lässt mir noch keine Ruhe. Für die weitere inhaltliche Diskussion sind aus meiner Sicht folgende Beiträge wichtig:

– ein Artikel von Ephraim Karsh („Were the Palestinians expelled?“, Link), in dem er die Umstände von 1948 in Palästina beschrieben hat;

– ein Interview mit Ephraim Karsh in der „Weltwoche“ (Link), wo dieser sein neues Buch vorstellt;

– ein Streitgespräch zwischen Karsh und Pappe bei Sky News (Link). Lustig ist – nebenbei bemerkt – die Rezeption dieses Gesprächs durch Antizionisten (Link):

Karsh was arrogant and inarticulate, Pappe came out as a fine human being. 

Auf mich wirkt das absolut anders: Karsh argumentiert, genervt von der Arroganz und Überheblichkeit seines Gegners, Pappe geht auf die Argumente gar nicht ein und lächelt nur milde.

Das alles gibt es bei Flottau selbstverständlich nicht – die vernichtende Kritik von Ephraim Karsh (Link) und Benny Morris (Link) an dem vorletzten Buch Pappes auch nicht. Noch mehr Hinweise auf Karsh gibt es in diesem Blog hier und hier.

Advertisements
 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s