Sendungsbewusstsein

Kritische Auseinandersetzung mit den Medien

Wer will schon ein Kaninchen sein? Sonntag, 14. September 2008

Filed under: Deutschland,Film,Geschichte — peet @ 22:16 Uhr
Tags: ,

Nachdem der Film „Das Kaninchen bin ich“ (1965) von Kurt Maetzig im Fernsehen gezeigt wurde, bin ich schwer beeindruckt. Der Streifen wollte das System gar nicht angreifen, sondern nur tauwettermäßig kritisieren, und doch sagt er heute die Wahrheit über damals: Menschen lebten trotz der unmenschlichen Regimepolitik. Es ist sehr bedrückend in dem Realismus der Darstellung, stark auch im Vergleich zur Gestaltung der weiblichen Hauptrollen bei Antonioni und Godard.

Wie voreingenommen und zweidimensional wirkt dagegen „Das Leben der anderen“!

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s