Sendungsbewusstsein

Kritische Auseinandersetzung mit den Medien

Die FAZ und die New York Times sind sich einig Mittwoch, 31. Dezember 2008

Die beiden Zeitungen publizieren am selben Tag den Aufruf des israelischen Schriftstellers David Grossman zum Frieden. Also hier in Englisch, hier in Deutsch. Ich habe keine Lust zu prüfen, ob die Übersetzungen übereinstimmen. Die Methode ist dieselbe, der nützliche Jude soll das aussprechen, was die Medien ihrem Präsidenten /ihrer Bundeskanzlerin dringend sagen wollen. Da sie selber zu feige dafür sind, soll der gute Mann das übernehmen. Dort heißt er Grossman, hier – Grosmann. Immer Schwierigkeiten mit diesen Namen…

Der Friedensbeauftragte spricht von einer Vergeltungsspirale (tit-for-tat snares). Er ist sich ganz sicher:

eine Waffenruhe könnte die Hamas dazu bringen, ihr Vorgehen zu überdenken.

such a calculated cease-fire could lead Hamas to change its mode of response.

Die Genfer Initiative lässt grüßen wie auch alle Hamas-Spezialisten, die Terroristen so gut verstehen und deren Gefühle ausdrücken. Der nächste Preis ist David Grossman sicher.

Update: Auch die „Guardian“ publizierte denselben Text heute (Link). Meine Güte, und die „Repubblica“ schon gestern (Link). Gleichzeitig auch in der „Haaretz“ (Link). Ich glaube, die englische Fassung der „Haaretz“ unterscheidet sich von der NYTimes-Fassung. Kollegen von Grossman, Amos Oz und A. B. Yehoshua, haben sich in den anderen italienischen Zeitungen geäußert (Link).

Advertisements
 

9 Responses to “Die FAZ und die New York Times sind sich einig”

  1. peet Says:

    Danke, habe das inzwischen selbst herausgefunden und mit einem update nachgebessert.

  2. […] David Grossman, Israel, Medien Für die pro-israelische öffentliche Meinung gehen David Grossman (Link) und auch – etwas weniger – Benny Morris (Link) ziemlich weit mit ihren Aufrufen zur Besinnung und […]

  3. Mr. Moe Says:

    Es sei erwähnt, dass zumindest die F.A.Z. neben Grossmans Artikel auch einen Kommentar von Fania Oz-Salzberger abgedruckt hat, in dem Israels Vorgehen verteidigt und begründet wird:
    http://www.faz.net/s/Rub117C535CDF414415BB243B181B8B60AE/Doc~EE2C528DC765A4BA792E8B5A3C4046659~ATpl~Ecommon~Scontent.html
    Überhaupt bin ich von der Berichterstattung der F.A.Z. überrascht: sie ist im Gegensatz zu der Berichterstattung der letzten Wochen und Monate verhältnismäßig ausgewogen (jedenfalls im Vergleich zur Konkurrenz von der S.Z., ZEIT oder SPON; werde evtl. noch etwas mehr dazu in Form eines Blogeintrags schreiben)

  4. peet Says:

    Soweit ich das im Internet verfolgen kann, ist der Artikel von Fania Oz-Salzberger am 30.12 und der Artikel von David Grossman am 31.12 erschienen. Stehen sie denn in der gedruckten Ausgabe nebeneinander als pro et contra?

  5. […] Unter den zahlreichen Reaktionen auf den Artikel von David Grossman (Link) fand ich einen lesenswerten Text von einem amerikanischen Blogger mit dem irreführenden Nicknamen […]

  6. Mr. Moe Says:

    Ja, in der Printausgabe stehen die beiden Artikel untereinander. Es wird zwar nicht ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich um ein Für und Wider handelt; dies geht aus dem Seitenlayout und v.a. den Unterüberschriften deutlich hervor.

  7. […] der F.A.Z. vom 31. Dezember veröffentlicht die F.AZ. zudem, wie viele andere renomierte internationale Tageszeitungen, einen Beitrag von David Grossman, in der dieser von der “Vergeltungsspirale” […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s