Sendungsbewusstsein

Kritische Auseinandersetzung mit den Medien

Kein Ende von social media Sonntag, 22. Juli 2012

Martin Weigert sieht bei netzwertig das Ende von social media und stellt die Frage nach dem Web 3.0. Er argumentiert mit Ergebnissen von Google Trends, die er beim Vergleich von zwei Begriffen hinbekommt – Web 2.0. versus social media. Sein Fazit:

Es ist sinnlos, im Vorfeld zu darüber zu spekulieren, wie wir in ein bis zwei Jahren die vor uns stehende Phase des Webs bezeichnen werden. Fakt ist, dass dem Social-Media-Begriff in diesen Tagen die Puste ausgeht.

Was danach kommt, weiß auch Martin Weigert nicht. Er will nur, dass wir uns darüber Gedanken machen. Es kann aber durchaus sein, dass wir dabei nur über Begriffe reden, nicht über Inhalte und Tatsachen. Dieser Austausch kann täuschend wirken.

So sieht seine Gegenüberstellung aus:

Und was passiert, wenn wir jetzt andere Begriffe nehmen? Zum Beispiel, Facebook, YouTube, Twitter? Für die meisten Menschen sind sie ein Inbegriff für das Web 2.0 sowie für die social media:

Wenn wir noch dazu die Lage in den USA und in Deutschland vergleichen? Zum Beispiel, beim Bundesverband Mediale Wirtschaft. Deren 10 Thesen vom April 2012 sehen so aus, als ob die Leute das Thema erst entdecken. Da steht vollen Ernstes:

Die 10 Thesen der Fachgruppe Social Media im BVDW sind kostenlos auf der BVDW-Website als Download verfügbar.

Darunter solche Weisheiten wie:

3. Social Media findet langsam Einzug in die Produktentwicklung

oder

10. Social Media muss seine Effizienz noch stärker beweisen

Und das alles kostenlos! Wow! Ich glaube nicht, dass wir schon am Ende von social media sind.

Advertisements
 

One Response to “Kein Ende von social media”

  1. Es ging in meinem Beitrag in der Tat um den Begriff und ich habe auch deutlich gemacht, dass es keinen Grund gibt, davon auszugehen, dass jetzt alle Aktivitäten, die bisher unter dem Label „Social Media“ liefen, eingestellt werden. Im Gegenteil: Sie werden zum Standard und ganz normalen Teil der Kommunikation.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s